Dec 13, 2017 Last Updated 2:08 PM, Dec 12, 2017
0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

Why Humanism is not a left wing exclusiveness

 

Humanism is an outlook or system of thought attaching prime importance to human rather than divine or supernatural matters. Humanists stress the potential value and goodness of human beings, emphasize common human needs, and seek solely rational ways of solving human problems.

This introduction already shows that Humanism is apolitical, and more an opposite to religion.

Nowadays we yet can observe the Humanist movement attaching itself to the left wing politics, just like religion used to attach itself to politics long ago. Whilst the Left is accusing the right to be the section of religious politics, the left is no longer as free of it as it was temporally several decades ago. The left wing politicians can be found religions, either Christian and even Muslim, with rising tendency in our 21st century.

The German social democratic party i.e. is one of the oldest present political organisations in the country, so couldn't we call it conservative too, or even progressive when it changes to liberal views of present days, contradicting former founding values of the party?

Whilst Atheists are the fastest growing group on earth, forming the third largest belonging, most of them are also counted in as Humanists. But definitely, not all Atheists are politically left. This indeed is the danger and conflict of this group, as people don't want to be identified politically, the way they are in terms of belief, or here better non-belief.

Looking at the present political situation in Europe, its more than evidential, that Humanism should not be politicised. The way the leftists do this, is rather harmful for the movement and the cause, executing a separation and split within its members.

Let me underline this with an example:

The left is presently supporting the Islamic influx, nodding to all special rights given, money spent and even turning a blind eye on human rights abuses committed by this special interest group of Islam (Child marriage, attacks on LGBT people and suppression of woman). All for the cause of not offending Muslims and Islam.

The left calls this humanist.

On the other side, we can see the national citizens being deprived of freedom of speech, when it comes to criticising Islam, receiving less social welfare than the ones coming from outside, and being confronted with different measures of justice. Where is humanism towards its citizens and the protection of human rights for woman and LGBT's being offended by Islam?

Freedom of speech and expression is a value the left and humanist organisations portray as their achievement, yet fail when it comes to the ones that criticise them. They offend Christianity but fear to offend Islam. They call criticism of Islam racist, whilst Islam is no race; but offending Christianity is not racist?

Both religions come from the desert of the middle east, hence have the same origin. So shouldn't one either be against both as a non religious and humanist? Cause humanist values are not the strongest in both religions.

Humanism is clearly incompatible with religious doctrine, the how come certain left wing humanist have started supporting certain religions? Humanism can figure moral issues out itself, through reason and science. Rational critique, debate, and dialogue are essential to figuring out how we should live. It is a problem when anyone from the left wing tries to derail a serious discussion or tries to automatically exclude someone from a conversation or organisation, just for disagreeing with them. Basically, there is no room for faith demagoguery in Humanism. This is why Humanists should embrace critical thinking and logic as core value and be able to identify biases when someone is going off the rails of reason. The conclusions we come to should not be based on political identities.

The European left wing parties always try to tell the public with what they did for humanity, whilst the center or right has silently achieved foundations that underline humanism as a part of its approach.

Geert Wilders, the leader of the Dutch PVV (Freedom Party) points out the threats of the Islamisation of Europe, and poses to women’s rights and LGBT rights.

The conservative party UK legalised same sex marriage. David Cameron says legalising gay marriage was one of his career highlights.

Of course the left has achieved human rights laws, but the issue is, that they have lost their path, by supporting groups and organisations that don't share humanist values and oppose all equality and human rights achievements made over decades. They have created a bad and good labelling, and therefore are dividing people from the apolitical group of humanists, atheists or agnostics, by declaring the group of non believers exclusive left wing. They have succeeded in twisting peoples minds by suddenly making compatible what is naturally not, in form of LGBT people supporting Islam, woman supporting suppressing dress codes and the separation of men and woman during swim classes i.e.

In short: If you are not agreeing to that, you're out!

Atheists and Humanists surely like to talk about building a better world for its inhabitants, but the shared godlessness does not mean they must also agree on how to best achieve it politically!

 

 

By Thomas Fleckner

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

Do-Gooders are not good doers - The downfall of Humanism

 

 

An alien space ship crashes in the Arctic, and a group of army pilots fly to check it out. Inside the space ship they find wounded and dead aliens, and call for scientists and doctors to arrive at the scene. The aliens look so helpless and different, with its big round eyes triggering the help instinct of its finders. Instead of trying to check out the communication system, or taking care of the alien on the spot, they decide to take them out of its space craft, bring them home, nurse and care for them. They get stronger and stronger, until they turn against their helpers. They had a mission when coming to earth ....

 

Sounds like one of those science fiction stories or movies we tend to turn off when the ending music starts to play. We get along with our lives as it was just a movie. But life is real, and can't be switched off.

 

Doing good is a humanitarian act, but by doing good, we normally don't harm ourselves or our surrounding. Its not a mission, it's a balanced action. Do-Gooders though are on a mission, they blend out what is happening as consequence. They don't think who will pay for it, what they will find in the future. It is a combination of a guilt riddled mind, the obsessed need to help, the blind eye on looking at resources and capacities. Many Germans tend to have that implanted disorder. Knowing the countries past, and being told that Germans now have to be good to everybody, even no longer to be proud of their nationality, and with the New EU, best to be a European before being German. Naturally we defend and grow pride in our direct surrounding. It's normal, as that's where we live, work and have our friends; of course there or others, travellers and the detached, but generally that is how it is. We are proud of our work, our home our friends and family; we protect and groom them, and we defend them if needed, by holding the key of our home, the contract of employment and the grown ties to our near ones.

 

Scepticism is another natural instinct we dearly hold. We don't just believe, we question and research. But all this seems to be willingly abolished by the present political system. Religion is one of the best companions of politics, and Europe has more and more lost that dyad. No technology or political threat can control society more than a religious count-apart.

 

"Politics can reach to your doorstep. Religion yet reaches into your bedroom." The invisible big brother, the triggering of basic instincts in small children, like fear, punishment and love.

 

The main stream media and leftist politics know this, and so our focus must be turned away from the backward societies of the middle east, and a new set up has to be created. New constellations have to be invented to fit the European personality. So what is the European personality? He or she is tolerant, wealthy or at least secured by the social net, helpful (Europeans are one of the biggest donating nations in the world) and guilt riddled (due to the history of naziism or colonising, crusades and many human rights abuses); yet also either hard working or lazy and bothered with neither primer or secondary needs but self made needs that are not relevant for survival (what car type to own, what games to play, what brands to wear, what holidays to make).

 

What worsens the entire situation, is that even the allies of Europe know that. When the US goes to its wars, to seemingly spread democracy, get rid of dictators or just to keep up their imperial presence on all oceans of the world, Europe rebuilds and helps, calls for donations and puts aside budgets. A first example of good doing is not doing good. Away from the media projection, the ones and things suffering are blended out; the elderly, homeless, the streets and bridges.

 

Who do we welcome to our house normally? A friend, a relative, an acquaintance maybe. All others suddenly appearing on our door step are eyed with scepticism, questions and distance; specially if that person is an adult, different looking and maybe even not speaking ones language. How can politics break that? Easy; by the use of children, small children best.

When a child washed up on the shore of a Greek island, a picture of the little body made people pay closer attention to the migrant crisis.

Before I continue, let me put straight, that of course this incident was terrible, and an innocent child died, but instead of taking the right approach, the uncontrolled leftist way was chosen and promoted.

 

Now the do-Gooders had a reason to action, shout out and even welcome grown up men with teddy bears when the open doors policy came into place through Angela Merkel, the German chancellor who selfishly acted over the heads of the sovereign states of Europe. It doesn't take much to win the masses.

 

Instead of closing the borders and with that avoiding further drownings of people, offering help in the region and pushing back the boats of human traffickers, taking them with that out of business, the fatal way was chosen; for a reason; a hidden agenda we may assume.

 

The gates of the middle ages were opened widely towards the 21st century. Instead of blaming the parents of the dead child, it was our fault, the European who wasn't open enough towards the people in need. (It later came out, that the child didn't have to flee, as it was already years in Turkey. The aim for a better life, with better social welfare motivated the father to risk the deadly trip. Economical migration). Economical migration is what forms 90% of the tsunami (in the words of Geert Wilders, head of the Dutch PVV Freedom party) of mainly Muslim young men from all sorts of countries, but mostly not Syria, like Gambia, Senegal or Nigeria, where maybe poverty, but surely not war is the reason for their coming.

 

The do-Gooder now continues, after the welcoming, to open their fridges with food, and their wallets with money; and as if it were their own resources to share, it is the state that pays.

"It is easy to distribute goods and money if it didn't come from your own pocket."

 

The do-Gooders don't wonder why Muslim countries don't take in fellow Muslims; they don't see that Muslim communities within their lands have never integrated but formed parallel societies. they don't see that Islamic communities are sponsored from abroad, like from Saudi or Turkey and grow and indoctrinate children. They don't see that its only Islam that demands one special right after the other. They don't see that tolerance has its limits and western and Islamic values can't coexists. The do-Gooder women, gays and left alternative men don't see that exactly what they represent will be erased and punished when the ones they are helping now will grow over their heads, through higher birth rates and huge family reunions. They are obsessed with a selfish drive to satisfy their do-Gooder ego. There is nothing social democratic about that even.

 

Europe and its nations have widely lost national identity, a sense of pride and self protection and defence. Exactly what the leftist main stream politics and media criticises about people who oppose them, is what they don't criticise towards the people they are helping, protecting and welcoming right now. Islam is very protective for example.

 

The biggest danger of the leftist main stream political correctness trend is, that they have made people agree, that to be left-wing means to be better, more caring and compassionate about ones fellow human beings. On the same breath stroke the right-wing is portrayed as selfish, nasty, racist and anti human rights.

 

Of course this is complete nonsense. Taking care of ones own people is far from selfish and non caring. Protecting ones country is surely not nasty, and defending ones lands from people that don't even recognise or respect women being equal or homosexuals being an equal part of society, is truly not anti humanism.

 

The 'well meaning' do-Gooders have created a monster, a formation of incompatibility ;tolerance towards the intolerant, political correctness towards reality, secularism towards divinity.

 

"Don't feed the rope that will strangle you!" Christopher Hitchens

 

 

By Thomas Fleckner

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

Europäischer Humanismus entgleist

 

 

Was ist Humanismus?

Humanismus ist eine philosophische und ethische Haltung, die den Wert und die Wirkung des Menschen  in den Vordergrund stellt, sowohl persönlich als auch im Kollektiv und die im allgemeinen kritischem Denken und Beweis ( Rationalismus und Erfahrungsmethode) über etablierten Doktrinen und Glauben den Vorzug gibt. Die Bedeutung des Begriffes Humanismus hat sich ständig verändert entsprechend den fortwährenden interlektuellen Entwicklungen, die sich damit identifiziert haben.

Im allgemeine jedoch bezieht sich der Humanismus auf jene Perspektive, die den Begriff der Freiheit

Und den Fortschritt beinhalten. In der modernen Welt sind die humanistischen Bewegungen charakteristisch ausgerichtet auf Säkularismus und deuten auf eine nicht-theistische Lebenshaltung hin, die die menschliche Tätigkeit in den Mittelpunkt stellt und sich orientiert an der Wissenschaft anstelle religiöser Dogmen um die Welt zu verstehen. ( Quelle Wikipedia)

 

Humanismus ist nicht zu verstehen wie jemand der seinen Kühlschrank öffnet und alles was darin ist weggibt sondern ihn öffnet und daraus etwas anbietet ohne alles wegzugeben was sich darin befindet. Folglich die Wertung des Menschen bedeutet nicht seinen eigenen Wert zu verlieren oder sogar mehr – den Verlust der Werte einer Gesellschaft, die es zu verteidigen gilt oder in der man zu leben wünscht.

Das Willkommenheissen jener, die Atheismus und andere Religionen ausser dem Islam, ablehnen wie solche Extremisten, die bestimmten Religionsgruppen angehören  und die möglicherweise eine Mehrheit der Bevölkerung sein werden und die potentiell schädliche Wirkungen auf die heutige Bevölkerung haben könnten, ist nicht die Lösung mit der gegenwärtigen Flüchtlings-und Zuwanderungssituation fertig zu werden. Wenn Europa helfen will dann muss es helfen, die korrupten Regime jener Länder zu beseitigen aus denen die Immigranten stammen und Stabilität und positive Möglichkeiten schaffen, damit diese Leute eine bessere Zukunft in ihren Heimatländern haben.

Aber Islamisierung ist eine andere Angelegenheit und wird dadurch nicht aufgehalten. Es wäre so Wirkungslos als ob man Tee in eine Kanne für Schokolade giessen würde in der Erwartung dass daraus Schokolade würde.

Dieser Artikel widerspiegelt nicht nur meine eigene Ansicht bezüglich der illegalen Einwanderungskrise in Europa  sondern zeigt auch die Meinung bekannter Persönlichkeiten, die ähnliche Meinungen vertreten und doch von denen verehrt werden, die meine ehrlichen Ansichten kritisieren in bezug auf das was augenblicklich in Europa und anderen westlichen Ländern passiert.

 

Christopher Hitchins drückte es schonungslos und deutlich schon im jahre 2009 aus: „Bezahlen Sie nicht für den Strick an dem Sie aufgehängt werden“.

https://www.youtube.com/watch?v=Yj0xFpu6Hgw

 

Die Anzahl der Asylsuchenden ist auf einen Stand angestiegen wie weltweit lange nicht vorhersehbar.

Die UN Flücjtlingsagentur UNHCR errechnete im letzten Jahr 2014, dass die industrialisierten Länder 866 000  Asylsuchende zu erwarten hätten. Das bedeutet eine Zuwachsrate von 45% im Verhältnis zum Vorjahr und die höchste Anzahl in 22 Jahren.

Deutschland nimmt die meisten auf:

Deutschland war das bevorzugte Ziel während des letzten Jahres. 173 00 Menschen standen an lt. UNHCR für Asyl in der Bundesrepublik – oder mit anderen Worten, ungefähr ein fünftel aller Ersuche.

Andere wohlhabende Länder der ersten Wahl für Flüchtlinge waren die USA, Türkei, Schweden und Italien. Insgesamt berichtete das Bundeamt für Migration und Flüchtlinge über 173 072 zuerst und dann 29762 folgende Anträge auf Asyl – insgesamt 202 834. Das ist ein Anstieg von 59,7 % verglichen mit dem Jahr 2013. Die Anzahl der Asylsuchenden stieg auf eine Rekordhöhe.

 

https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-229~ origin-388a3f4f-e9e8-4a8f-aa80-fdfe4d5f8.html

 

https://www.tagesschau.de/inland/bund-laender-fluechtlinge-101.html

 

Es gibt jedoch  eine Gesetzgebung, welche die Aufnahme von Flüchtlingen und die Gewährung von Asyl regelt.

Gemäss der Genfer Konvention ist ein Flüchtling eine Person welche sich ausserhalb ihres Heimatlandes aufhält weil er oder sie bedroht wird aus ethnischen, religiösen Gründen ,nationaler Zugehörigkeit, politischer Meinung oder Mitglied einer besonderen gesellschaftlichen Gruppe.

Diese Definition wird weitgehend auch in der deutschen Gesetzgebung angewandt. Im Paragraph 3 der Asylverfahrens –Regelung werden Leute anerkannt aus Gründen der Verfolgung, Anwendung physischer oder mentaler Gewalt inklusive sexueller Gewalt. Gleichermassen wegen unverhältnismässiger oder diskriminierende Verfolgung oder Bestrafung – Geschlechts-oder kindspezifischer Handlungen.

 

Desweiteren noch präzisiser :

Asylverfahrensregelung (AsylVfG) in der Version veröffentlicht am 2.September 2008 ( Bundesgesetzblatt I, P.1798 zuletzt geändert  durch Artikel 4 der Gesetzgebung am 22.November 2011( Bundesgesetzblatt I, p. 2258)

 

Abschnitt 3 – Anerkennung des Status als Flüchtling

(1.)Ein Ausländer ist ein Flüchtling im Sinne der Konvention bezüglich des Status als Flüchtling wenn

er in dem Land seiner Herkunft oder wo er üblicherweise als staatenlose Person wohnt, konfrontiert ist mit Bedrohungen wie aufgelistet in Abschnitt 60 (1) des Aufenthaltsrechts.

(2.)Ein Ausländer wird nicht als Flüchtling anerkannt wenn es ernsthafte Gründe gibt dass er oder sie

1. Verbrechen gegen den Frieden, Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat so wie es in den internationalen Bestimmungen gegen derartige Verbrechen definiert ist.

2.ein schweres Verbrechen nicht politischer Natur ausserhalb des Territoriums der BRD begangen hat

vor Zulassung als Flüchtling, insbesondere grausame Vergehen selbst wenn es angeblich politisch Ziele hatte oder

3.die Ziele und Prinzipien der Vereinten Nationen verletzt hat.

Der unter 1 genannte Satzinhalt bezieht sich auch auf Ausländer, die andere Menschen anstifteten oder teilgenommen haben in der Ausübung von darin genannten Verbrechen.

(3)Ein Ausländer ist auch nicht als Flüchtling zu betrachten wenn er den Schutz oder die Hilfe einer Organisation oder Institution der UN geniesst, mit Ausnahme des UN Hohen Kommisars für Flüchtlinge unter Artikel 1, Abschnitt D der Konvention hinsichtlich des Status eines Flüchtlings.

(1) und (2) ist anwendbar wenn dieser Schutz und diese Hilfe nicht länger gegeben ist, ohne endgültig

die Situation der betroffenen Person geklärt zu haben, in Übereinstimmung mit den relevanten Resolutionen der Vereinten Nationen.

(4)Einem  Ausländer wie unter (1) definiert wird der Status als Flüchtling zuerkannt wenn er die Voraussetzungen unter Abschnitt 60(8) des Aufenthaltsrechts erfüllt.

 

Das wichtigste Ursprungsland der Flüchtlinge im letzten Jahr war Syrien: von den hunderttaussenden

Bürgerkriegsflüchtlingen beantragten mehr als 41 000 Asyl in Deutschland, gefolgt von Serbien, Eritrea, Afghanistan, Iraq und Kosovo. An siebter Stelle Mazedonien vor Bosnien und Herzegovina, Albanien und Somalia. Mit 3700 Anträgen waren Syrer die grösste Gruppe von Asylsuchenden in den Niederlanden. (http://www.iamexpat.nl/read-and-discuss/expat-page/news/asylum-seeker-numbers-netherlands-thirteen-year-high#sthash.UG5vDwwy.dpuf)

 

Ich selbst bin im Jahre 2003 nach Syrien gereist während einer Zeit als das Land stabil unter der Herrschaft von Assad regiert wurde und als es noch säkulär war wo Muslime, Juden und Christen, andere Religionen und auch nicht-religiöse in der Lage waren friedlich nebeneinander zu leben. Ich möchte betonen, dass ich die Syrer zu den am wenigsten problematischen Leuten in der Diskussion über Flüchtlinge oder illegale Immigranten zähle.

Syrer sind stolze und bodenständige Menschen, die ihr Land verlassen weil sie keine andere Wahl haben. Ich bin sicher, dass diese Menschen zurückkehren werden wenn der Friede wieder in ihr Land eingezogen ist ( aber ich kann natürlich nicht für alle syrischen Flüchtlinge sprechen, die aus einer nachrangig durch die ortansässigen Muslime entstandenen Motivation beeinflusst werden)

Das einzige was ich völlig kritisiere ist die Unfähigkeit der europäischen Politik, die Flüchtlinge welche es wirklich nötig haben in ganz Europa aufzunehmen. Die Last bleibt in nur einigen Ländern insbesondere Deutschland.

Lassen Sie mich  nun auf jene Flüchtlinge zurückkommen, die der muslimischen Religion angehören.

Christen, Juden und Atheisten sind oftmals das Opfer von Verfolgung, Diskriminierung oder sogar Hinrichtung in islamischen Staaten. Der Wunsch moderater Muslime ist grundsätzlich Toleranz, die sie aber von den Regimen in den Ländern ihrer Herkunft nicht erfahren. Die Ursache dafür liegt in der

Tatsache, dass in den meisten von Muslimen dominierten Staaten der Islam in das politische System eingebunden ist. Demokratie ist schwer in diesen Ländern zu entwickeln wenn das Buch – der Koran darin verankert ist, die Botschaft des Koran ist grundsätzlich undemokratisch, diktatorisch, intolerant und zu einem gewissen Grad gewalttätig. ( Ich muss dazu erwähnen, dass auch das Christentum und die Bibel genau so gewalttätig, intolerant und undemokratisch ist aber es durchlief den Prozess der Aufklärung und nachdem es neu interpretiert war und in einer Trennung von Kirche und Staat resultierte wonach Kritik zulässig und Religion schliesslich eine Privatangelgenheit wurde und nicht Teil der Regeln und Gesetze des Staates in dem sie vorherrscht.

Interessanterweise können wir beobachten, dass viele reiche Golf Staaten keine Flüchtlinge von Syrien aufnehmen obwohl man das annehmen müsste als Muslime sollten sie enger einander verbunden sein und brüderliche Hilfe verleihen. Das ist jedoch nicht der Fall weil der Islam keine einheitliche Richtung vertritt. Während seiner letzten Lebensjahre vereinigte Muhammed die arabischen Stämme in ein einheitlich arabisch muslimisches Gemeinwesen. Mit Muhammed’s Tod im Jahre 632 kam es zur Spaltung zwischen Shiiten und Sunniten und Streit brach darüber aus wer sein Nachfolger sein würde und die Nachkommen von Muhammed haben diese Teilung bis heute nicht überwunden und machen es dadurch zu einem Stammesproblem für die Religion selbst.

 

Was Sunniten glauben

Sunniten teilen die Basis des Islam mit den Shiiten einschliesslich der authentischen Lehre über die fünf Säulen des Islam: Shahada (Erklärung Muhammed als wahrer Gesandter Gottes), Salat ( die fünf täglichen Gebete), Sawm (Fasten), Zakat(Gabe von Almosen) und Hajj( Pilgerfahrt nach Mekka)

Sunniten glauben auch an die sogenannten hadiths, das sind andere Schriften über die Weisheit Muhammeds. Sie glauben, dass die zwei hadiths – die Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim – die weitaus authentischsten sind. Die Sunniten sind die orthodxeren Mitglieder der Muslime. Sunniten lehnen die Identität des letzten Imam ab.

Was Shiiten glauben

Shiiten glauben an die grundsätzlichen Aussagen des Islame einschliesslich des Koran aber es gibt

signifikante Unterschiede in ihrem Glauben im Klerus an das letztendliche Schicksal der Welt und der Religion. Am Weltende glauben die Shiiten, dass Muhammed ibn Hasan Al-Mahdi zur Erde zurückkehrt zusammen mit Jesus um als letzter Imam zu regieren. Shiiten glauben auch, dass geistliche Führer nicht von Menschen gewählt werden können sondern von Gott. Dieses ist zurückzuführen auf den Streit zwischen Ali und den anderen Führern, der zur ursprünglichen Spaltung des Glaubens führte.

Quelle: http://www.ehow.com/info 8627205 two-different-tribes-islam.html

 

Kommen wir zurück auf die Golf Staaten, die keine Flüchtlinge aufnehmen, reiche arabische Länder sind jene mit einer Beduinen Stammeskultur. In dieser Art Kultur wird dein Wert bestimmt durch die Reputation deines Stammes. Bist du Fremdling, wirst du als minderwertig betrachtet.       

Aber auch andere Länder wie Russland, Japan, Singapur und Süd Korea haben erklärt, keine Flüchtlinge aufnehmen zu wollen.

Ein anderer Grund, dass bestimmte islamische Länder es ablehnen Flüchtlinge aufzunehmen könnte einfach darin begründet sein, dass sie bereits islamisiert sind. Der Islam strebt nach Vorherrschaft in der Welt und Zerstörung der westlichen Welt –Christentum, Judentum und natürlich des Atheismus.

Im Koran heisst es klar und deutlich:

Sure 61:9 Er ist es , der seinen Gesandten (Mohammed) geschickt hat zur Führung in der Religion der Wahrheit (Islamischer Monotheismus) um diese siegreich über alle anderen Religionen zu machen auch wenn die Mushrikûn (Vielgötterei, Heiden, Götzenanbeter und Ungläubigen) es hassen.

(Hilali und Khan, Der heilige Koran, Ryadh: Darussalam, 1996)“

Sure 61:9 Es ist Er der seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und mit der Religion der Wahrheit damit sie triumpfiert über alle Religionen auch wenn die Götzenabeter es verabscheuen.

(Eine Interpretation des Koran, New York: NYUP, 2204)“

 

Hier weiteres über die Taktik des Islam und Vorherrschaft:

http://www.islam-watch.org/home/89-other-authors/326-islam-working-to-world-domination.html

 

Hinsichtlich der christlichen Seite. So macht der Vatikan kaum Platz für Flüchtlinge und appelliert dennoch lautstark an andere Länder diese willkommen zu heissen. Dieses Verhalten nenne ich falsch verstandener Humanismus: Ein falsches humanistisches Verhalten ist es, anderen zu bitten ihren Kühlschrank zu öffnen um anderen zugeben aber den eigenen Kühlschrank geschlossen zu halten.

Dieses ist meine Beobachtung auch bei einigen nicht religiösen Humanisten, insbesondere die akademisch gebildeten unter ihnen. Papst Franziskus sagte: „ Wir beten für viele Brüder und Schwestern, die fern ihrer Heimat ein Heim suchen wo sie ohne Angst leben können und dass sie auch in ihrer Würde respektiert werden. Im Grunde genommen forderte er nicht zur Tat, Überlegungen und Initiativen seiner Organisation auf auch wenn er kürzlich seine Äusserungen dahin gehend aufgeweicht hat indem alle Klöster und Einrichtungen zur Aufnahme einer Flüchtlingsfamilie aufgerufen hat.

Viele Asylsuchend kommen aus Ländern wo Krieg oder Bürgerkrieg herrschen – aber viele kommen auch  aus den Ländern des Westbalkan wo es keinen Krieg gibt.

 

Insgesamt wurden im letzten Jahr in Deutschland 128 911 Asylanträge entschieden. In der Vergleichsperiode des Vorjahres gab es 80 978 Asylentscheidungen, also ein Anstieg um 59,2 %.

Im Jahre 2004 wurden 33 310 Menschen als politische Flüchtlinge gemäss der Genfer Konvention anerkannt, das waren 25,8% aller Asylsuchenden.

 

Jedoch fliehen viele illegale Immigranten nicht vor dem Krieg sondern sie kommen für ein besseres Leben also aus wirtschaftlichen Gründen. In relativer Hinsicht stieg ihre Anzahl beträchtlich von verschiedenen afrikanischen Ländern wie The Gambia, Senegal, Mali, Sudan und Nigerien.

Nun, Länder wie Senegal, Gambia und Nigerien sind sicher keine Länder wo Krieg herrscht. Selbst wenn man Boko Haram in einem grossen Land wie Nigerien betrachtet, sie kontrollieren nur ein winziges Gebiet in einem grossen Land wie Nigerien. Es handelt sich also nicht um eine das gesamte Land betreffende Bedrohung..Boko Haram ist eine extremistische Islamisten Gruppe im nord-östlichen Gebiet von Nigerein mit 7000 – 10 000 Kämpfern. Die Gruppe hatte ursprünglich Verbindungen zu al-Quaida aber unterstützte dann in 2014 den Islamischen Staat im Irak und in den Ländern um das östliche Mittelmmeer bevor es dann 2015 formal Ergebenheit zum IS schwor.

Mitte 2014 gewannen  die Militanten dann  Kontrolle über Landstreifen in und um den Heimatstaat Borno der schätzungsweise 50 000 km² umfasst. Die Menschen in Europa werden oft durch Medien irregeführt und bekommen einen falschen Eindruck über Grösse und Einfluss in dem Gebiet.

Die Landkarte von Nigerien zeigt das Einflussgbiet von Boko Haram:

 

Ja, Syrien erlebt Krieg aber es gibt keine Auflagen und Garantien für die europäischen Bevölkerung, dass die Flüchtlinge nach Beendigung des Krieges nach Syrien zurück müssen.

(Obwohl ich denke, dass die meissten es wollen wie schon vorher gesagt).

 

Europa beschäftigt sich damit wie es sich um die Flüchtlinge kümmern , sie unterbringen und längerfristig ihnen Arbeitsplätze zu beschaffen. Es gibt keine Aussagen darüber, sie in ihre Heimatländer zurückzuführen sobald dieses möglich ist.

Gewisse Gruppen haben sogar web-sites eingestellt wo alle Flüchtlinge ohne Unterschied willkommen geheissen werden. Es gibt keine Information darüber wie dieses alles finanziert werden soll. Es gibt keine Aussagen über die Gefahren einer Islamisierung durch diejenigen die jetzt von den sozial und humanistisch orientierten Menschen  willkommen geheissen werden und über Dinge, die geschehen können wenn sich diese Immigranten niedergelassen haben, Moscheen einführen und mehr Macht erlangen, eine Mehrheit der Bevölkerung darstellen wodurch sie schliesslich zu Gegnern von freier Meinungsäusserung, gleichgeschlechtliche Ehen bzw Partnerschaften sowie humanistischen und atheistischen Werten werden könnten.

Genau diese selbsternannten liberalen Leute haben die Gegner und Kritiker der gegenwärtigen EU-Politik in die Ecke der Rassisten und Rechtsextremen gestellt.

Ich selbst habe solche Anfeindungen von Kollegen der Nicht-Religiösen erlebt, zur Verteidigung unserer Gruppe muss ich sagen , dass diese Angriffe meistens von Leuten kamen, die niemals im Ausland gelebt oder gereist sind, die nur theoretische Studien erfahren und ihren lokalen Wirkungskreis oder Universität niemals verlassen haben. Die meisten von ihnen haben keine Kenntnisse über die Motive und Gründe illegaler Migranten.Ich habe 7 Jahre meines Lebens in Afrika gelebt, von 2002 – 2007, und aus erster Hand die Motive und Gründe warum Menschen ihr Land verlassen erfahren und diese Gründe waren auf keine Fall Krieg oder Verfolgung. Die wenigen, und es waren wirklich sehr wenige, die doch Gründe hatten, hätten meine volle Unterstützung gehabt.

 

Lassen Sie mich den allgemeinen Begriff Rassismus erläutern:

 

Rassismus ist der Glaube, dass alle Mitglieder jeder Rasse bestimmte Merkmale oder Fähigkeiten haben, die spezifisch für jene Rasse sind insbesondere in der Hinsicht, dass diese einer anderen Rasse gegenüber unterlegen oder überlegen seien.

Um es klar zu machen: sich kritisch mit illegaler Einwanderung, Fluchtbewegungen, dem Aufeinanderprallen unterschiedlicher Zivilisationen  und Religionen ( Religionslosen) zu befassen, hat überhaupt nichts mit Rassismus zu tun.

 

Es handelt sich hier hauptsächlich um Diskussionen über europäische und andere Länder in dem gleichen Dilemma, Kapazitäten, Unterscheidungen bei den Gründen der Migration und unterschiedliche Arten diese zu behandeln, Ausgaben von Steuergeldern ( Problem der Rettung Griechenlands), Jugendarbeitslosigkeit, Bildung und Gesundheitsvorsorge.

 

Die freie Welt ist einen langen Weg gegangen und die europäische Politik kann die Gefahr ihrer Zerstörung nicht ignorieren. Wenn es über das Thema Islamisierung geht dann geht es nicht darum den einzelnen Gläubigen zu verspotten oder zu diskriminieren. Natürlich sind viele Muslime in Europa integriert und respektieren Europas Gesetze. Das ist wahrlich nicht das Problem. Das Problem entstünde wenn der Islam in der Zukunft mit seinen Doktrinen und Zielen eine mächtige Kraft wird.

Der Islam geht viel weiter als den Menschen zu erzählen was sie glauben sollen, er beinhaltet ein System wie zu leben ist, was erlaubt und nicht erlaubt ist aber am schlimmsten von allem wie zu expandieren und andere Glaubensrichtungen und die der Nichtgläubigen aufzuheben.

Natürlich hat ein Muslim in Europa heutzutage kein Problem mit Homosexuellen oder sogar deren Erlaubnis zu heiraten. Aber wenn ein europäisches Land  in Richtung muslimischer Vorherrschaft oder Kontrolle gerät und Homosexualität strafbar macht und gleichgeschlechtliche

Ehen(Partnerschaften) ablehnt, dann würden diese moderaten Muslime nicht protestieren  da es ja die Regeln des Koran sind und es sie deshalb ohnehin nicht weiter stören würde.

Ich wäre gespannt zu sehen wie laut dann der Aufschrei jener Humanisten, Grünen oder Sozialdemokratischen und linken Politiker wäre, die jetzt mit offenen Armen jedermann willkommen heissen. Wenn solche Islamisierung passiert, ist es dann nicht zu spät?

 

Islam über Homosexualität:

Koran (7:80-84)  Wenn du deine Lust lieber an Männern als an Frauen auslässt dann sündigst du in der Tat über alle Massen …. Und wir lassen Schwefel auf dich hinabregnen. Dieses ist entlehnt der

Biblischen Geschichte über Sodom. Muslimische Gelehrte haben den Regen von Schwefel so gedeutet, das Homosexuelle gesteinigt werden sollten.

Koran (7:81)Wirst du Scheusslichkeiten begehen wie noch keine andere Kreatur zuvor? Homosexualität ist die schlimmste Sünde während andere Hinweise andere Formen ausserehelichen Sexes nur als „grosse Sünde“ bezeichnen.

Koran(26:165-166) Von allen Kreaturen dieser Welt willst du dich Männern nähern und jene die Allah für dich als Gefährtin geschaffen, verschmähen ? Nein du gehörst zu den Menschen, die sündigen.

 

Und was könnte nach 2 Dekaden bei einem Plan einer Islamisierung Europas durch Migrantenstöme geschehen? Laut bundesdeutscher Behörde für Migranten waren 2013 64,9% aller in Deutschland aufgenommenen Flüchtlinge Muslime (Quelle:Zahlen der bundesdeutschen Behörden)

 

Es lautet auf Seite 24 :Bei Betrachtung der Asylanträge 2013 aus Sicht religiöser Zugehörigkeit waren 64,9% Angehörige des Islam und stellen den grössten Anteil der Antragsteller dar.

 

Ich würde sagen, dass nur wenige Politiker auf das Problem der Migration muslimischer Herkunft gesehen haben. Einer ist der Chef der niederländischen Partei PVV( Partei für die Freiheit) Geert Wilders. Er sagte deutlich und warnte nicht nur die niederländische Bevölkerung sondern ganz Europa: Herr Wilders sagte: „Islamische Militanten sind überall“ „Leider sind die meisten westlichen Führer schwach. Sie hoffen, wenn Sie die Bedrohung ignorieren, dass die Bedrohung einfach verschwinden wird aber sie wird es nicht. Es wird nur noch schlimmer.“

„Nicht alle Muslime sind Terroristen aber fast alle Terroristen sind Muslime“ sagte er und fügte hinzu dass drei viertel alle Muslime in den Niederlanden mit Jihadistischen Ideen sympathisieren.“

http://www.frontpagemag.com/fpm/256238/geert-wilders-i-wont-stop-warning-west-about-islam-matthew-vadum

 

Der Humanistische Verband Deutschland engagiert sich einerseits für den Schutz nicht-religiöser Flüchtlinge, was gut ist und meiner Meinung nach sollten sie sich auf diese Gruppe beschränken.

Aber aktuell differenzieren sie nicht wer die Moderaten und wer die Extremisten sind. Sie helfen jederman wobei sie sich hinter ihrer nicht-religiösen Einstellung verbergen und doch muslimische Politik und Ziele ignorieren. Wieviele Blogger und Menschenrechtsaktivisten  sind nicht in muslimischen Ländern getötet oder in Gefängnis gekommen und das sind gerade diejenigen die eine Organisation wie HVD braucht.

Link zur deutschen website wo sie Gutes tun:

http://www.humanismus.de/aktuelles/engagement-besonderen-beduerfnisse-nichtreligioeser-schutzsuchender

  

http://www.hvd-hessen.de/hvd-baut-engagement-fuer-fluechtlinge-aus/

 

Das Gebiet auf dem humanistische Organisationen es besser machen könnten betrifft die LGBT Personengruppe. Flüchtlinge aus diesem Personenkreis verdienen politische Unterstützung. Leider können LGBT Flüchtling Probleme bekommen wenn Sie an eine homophobilen Beamten geraten, der Asyl aus diesem Grund ablehnt. Verständliche Ablehnungen passieren Homosexuellen Immigranten aus Ländern wie Mexiko, Peru oder Brasilien wo es keine Grund für Asyl für LGBTs gibt.

Eine Ablehnen von Asylsuchenden LGBT Personen aus Russland kann dagegen kontrovers sein wo Homosexualität nicht gänzlich illegal ist aber das Erwähnen der Homosexualität gegenüber Minderjährigen verboten ist.Nichtsdestoweniger können Homosexuelle auf Diskriminierung oder sogar Gewalttätigkeit stossen, da die Akzeptanz in der Gesellschaft nicht vorhanden ist. Die meiste Hilfe ist bei gleichgeschlechtlichen Ehen bzw. Partnerschafte nötig. Vorbild dafür sind die amerikanischen und britischen Botschaften wo gleichgeschlechtliche Ehen vollzogen werden können eine Möglichkeit, die bei deutschen Botschaften  und vielen anderen europäischen Botschaften nicht besteht ( soweit meine Recherchen und Erfahrungen richtig sind).

Ich denke dass dieses Gebiete sind, auf denen die humanistischen Verbände sich betätigen sollten anstatt jeden zu begrüssen, der es nach Europa geschafft hat ohne Gründe und Motiven zu hinterfragen.

Leider sind in Deutschland eine grosse Gruppe von sogenannten Gutmenschen zuhause, sie tragen unbewusst die Last der deutschen Vergangenheit. Schuldgefühle sind ihre Motivation jetzt alles besser zu machen. Genau daraus schlagen Islamisten Kapital. Deutschland und Europa brauchen Einwanderer aber legale, welche die Lücken füllen wegen  Mangel an Fachkräften bei Handwerk, Industrie und Dienstleistungen wie Gesundheit und Pflege. Sie könnten auf legalem Wege kommen und in Frieden verbleiben. Aber was wir hier beobachten ist ein Tsunami an Immigranten, die illegal einreisen oft ohne Perspektive oder Notwendigkeit. Sie kommen entweder für ein besseres Leben oder helfen das langfristige Ziel islamischer Dominanz über die freie Welt zu stärken.

 

Ich habe schon darauf hingewiesen, dass die Helden der nicht-religiösen, die sich zu Atheismus und Humanismus bekennen, erwähnen will um  auf ihre Haltung zu verweisen damit die Widersacher meiner Kritik gegen die EU-Poliktik wissen, dass deren Meinung in vieler Hinsicht mit meiner Ansicht zu diesem Streitpunkt übereinstimmt.

 

Hier die Reaktion von Richard Dawkins auf den Kurzfilm Fitna, produziert von Geert Wilders:

Dawkins schrieb: Geert wilders, wenn es sich heraustellen sollte dass Sie ein Rassist oder unbegründeter Aufrührer und Provokateur sind dann entziehe ich Ihnen meine Hochachtung aber Aufgrund von Fitna allein begrüsse ich Sie als Mann mit Courage , der den Mut hat gegen einen monströsen Feind aufzustehen.

 

Hier ist der volle Kommentar von Dawkins nachdem er Fitna gesehen hat:

Der vollständige Kommentar über Fitna und Wilders, der vor Gericht stand:

75. Comment#453475 by Richard Dawkins on January 22, 2010 at 12:52 pm

“habe gerade Fitna gesehen. Ich weiss nicht ob es die Originalversion ist aber es ist diejenige mit

Link  zu Jerry Coyne. Möglicherweise hat Geert Wilders andere Dinge gesagt oder getan, die Kraftausdrücke wie „abscheulich“ oder „Rassist“ rechtfertigen. Aber was diesen Film betrifft, so kann ich nichts darin erkennen eine so extreme Verleumdung zu erhärten. Es gibt vieles in diesem Film, das abscheulich ist aber das ist alles enthalten in den Zitaten , die ich vermute korrekt sind, aus dem

Koran und von verschiedenen muslimischen Predigern und Sprechern und den Ausschnitte über Grausamkeiten wie Köpfungen und öffentliche Hinrichtungen. Wenigstens soweit es den Film Fitna

Betrifft, isgt genauso sinnvoll als den Boten zu erschiessen. Wenn man sich darüber beklagt, dass diese abscheulichen Verse aus dem Koran  oder dies abscheulichen Reden von Muslimen oder die noch abscheulicheren muslimischen Hinrichtungen  aus dem „Zusammenhang“ genommen wären, würde ich gern hören  wie denn der richtige Zusammenhang  aussehen würde und was das möglicherweise für eine n Unterschied ausmacht.

Ich wiederhole, Wilders mag Dinge gesagt oder getan haben, die Verdammung verdienen aber ich kann nichts verwerfliches  darin sehen, dass er diesen Film gemacht hat und gewiss überhaupt nichts dafür vor Gericht gestellt zu werden. Wie der Film von Theo van Gogh und Ayaan Hirsi-Ali, der Stil von Fitna ist massvoll-zurückhaltend, die Musik von Tchaikovsky und Grieg ausgezeichnet gewählt und trägt zur zurückhaltenden Atmosphere des Films bei. Die schrecklichen Hinrichtungsscenen werden abgeblendet vor dem Gnadenschuss; die ganze  Schrillheit und der einzige  Meinungsausdruck kommt von den Muslimen und nicht von Wilders.

Warum steht dieser Mann vor Gericht, dann nur wieder weil man die lächerliche Haltung vertritt, dass Religion nicht Verletzen darf? Geert  Wilders, wenn es sich herausstellt, dass Sie ein Rassist oder Grundloser Aufrührer und Provokateur sind entziehe ich Ihnen meinen Respekt aber aufgrund des Films Fitna begrüsse ich sie als Mann mit Courage, der den Mut hat gegen einen monströsen Gegner anzugehen.

„Richard“

 

Die Warnung gegen eine Islamisierung Europas und anderer Länder ist kein neuer Aufruf. Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu hat gewarnt vor eine Welle der Islamisierung quer durch Europa. Des weiteren soll er gesagt haben: „ Westeuropa ist einer Welle der Islamisierung, des Anti-Semitismus und des Anti-Zionismus ausgesetzt. Es ist überflutet in solchen Wellen und wir wollen sicherstellen, dass Israel in den kommenden Jahren auch andere Märkte auf der ganzen Welt hat Christopher Caldwell und Mark Steyn sind in bemerkenswerte Details über die hoch anerkannte Tatsache  gegangen, dass niedrige Geburtenraten bei den ethnischen Europäern , hohe Geburtenraten bei europäischen Muslimen und die fortdauernde Ankunft muslimischer Immigranten auf dem Kontinent ein zunehmendes muslimisches Europa in den zukünftigen Jahrzehnten bedeutet und am Ende eine Mehrheit der muslimischen Bevölkerung in einem Land nach dem anderen.

 

Der frühere dänische Aussenminister Per Stig Moller, Jyllands-Posten 24.Juni 2015

In ganz Afrika südlich der Sahelzone wird die Bevölkerung innerhalb der nächsten 30 Jahre  bis zu      1Milliarde Menschen anwachsen. In Nigerien wird die Bevölkerung von 200 Millionen auf 500 Millionen in derselben Periode ansteigen. Wenn wir uns vorstellen, dass wir alle in Europa aufnehmen, wird Europa nicht mehr das Europa sein, dass wir kennen. Europa wird sehr unterschiedlichere Demographien haben als heute. Es wird nicht mehr eine europäische Kultur geben sondern ein Konglomerat von Kulturen, das zu Zusammenstössen zwischen den Gemeinwesen führen  kann in einem bislang nicht sehenem Ausmass. Der Terrosrismus, den Europa schon erfahren hat wird dann nur der Anfang gewesen sein

 

Nach dem Terroranschlag auf das französischen Satiremagazin Charlie Hebdo sollten wir gewarnt sein. Doch erleben Frankreich, Deutschland, Griechenland, das Vereinigte Königreich  und sogar das

Traditionell tolerante Schweden den Anstieg extrem rechts gerichteter Kräfte.Aber warum wird immer das Wort „extrem rechts“ herausgestellt? Ist es nicht eine natürliche Reaktion, dass Leute und gewisse Politiker nach veränderung rufen, striktere Regeln und den Hinweis auf die kommenden, nein schon angekommenen Gefahren  für die Demokratie und nicht islamischen Menschen ? Wollen jene, die es nicht wagen zu kritisieren sich verstecken hinter diesem Begriff und vom Problem einer islamischen Invasion ablenken ?

Der französische Präsident Hollande wie Kanzlerin Merkel in Deutschland haben vesucht das Thema der Immigration auf moderate Weise anzusprechen gegen den dringenden Ruf nach dem Platz, den Muslime in der französischen und deutschen Gesellschaft einnehmen.

Der Daily Mail 8.Juli 2015: James Brokenshire, UK Minister für Einwanderung warnte: hinsichtlich der Zusammensetzung der Menschen, die sich auf die Reise machen , ist nach unserer Schätzung die Mehrheit jener eher Wirtschafts Immigranten als solche, die vor Verfolgung  Bürgerkrieg fliehen.

Sie versuchen eher ein besseres Leben in der EU zu finden als humanitäre Hilfe. Mr. Brokenshire wurde vor dem Innenausschuss-Kommite gegrillt. Warum? Nur weil er die Wahrheit ausgesprochen hat?

 

Lassen sie uns nun betrachten wie andere Länder mit dem Zustrom von illegalen Einwanderern fertig werden.

 

In Australien gibt es eine klare Richtlinie über den Umgang mit illegalen Flüchtlingen. Premier Minister  Tony Abbott sagte in den wenigen Monaten seiner Regierung zu den illegalen Immigranten, die in Australien ankamen, sie haben zwei Optionen: Sie sind  illegal nach Australien gekommen folglich können sie niemals hier verbleiben. Sie können niemals australischer Bürger werden.

Folglich gibt es zwei Möglichkeiten: wir nehmen Sie in ein Aufnahmelager wo sie im Gewahrsam auf die Bearbeitung ihres Asylantrages warten müssen oder wir fliegen Sie kostenlos zurück in ihre Heimat.

Australien kennt seine Aufnahmegrenzen und handelt ehrlich und unkompliziert. Als Ergebnis ist die Illegale Einwanderung auf Null zurückgegangen.

Kommen wir zurück auf die sogenannten Gutmenschen in Deutschland und ihr schwache und weiche Haltung gegen Islamisierung ohne sich darüber zu sorgen was mit unseren Werten, die wir über Jahrzehnte und Jahrhunderte erkämpft haben.

 

Rita Süssmuth, frühere Präsidentin des Bundestags und frühere Vorsitzende des Beratungsausschusse für immigration und Integration und eine sehr naive Frau hinsichtlich des Islam sagte:  Diese neuen Erkenntnisse über religion könnte viele Sterotypen beseitigen, zum Beispiel, dass die Religion des Islam sehr politisch sei aber wirklich spielen  Politik und politische Absichten eine untergeordnete Rolle.

Natürlich sagt sie das weil sie nicht weiss, dass der Islam an sich politisch ist und viele Muslime sind sich dessen auch nicht bewusst. In einem Kommentar im Fernsehen sagte sie sogar, dass wenn wir eines Tages ein Kopftuch tragen müssen dann sei das eben so. Das ist eine Eisntellung des sich Aufgebens und Akzeptanz dass der Islam den Westen erobert.

Die Rede des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff erhielt viel Ermutigung von Politikern obwohl viele Bürger nicht die Aussage ihres Staatsoberhauptes akzeptierten. Er sagte: „Auch der Islam gehört zu Deutschland“. Eine kontroverse und unwahre Aussage denn der Islam hat überhaupt keine Wurzeln in Westeuropa. Wir nennen das „Umarmungstaktik“

Noch schlimmer geworden ist die Partei der Grünen und die Sozialdemokraten und sogar die konservative CDU unter Angela Merkel. Hier einige deutliche Aussagen von allen 3 Parteien:

CDU Wahlplakat mit Merkel: Der islam ist Teil von uns was sich stützt auf die vorherige Aussage von Christian Wulff“ der Islam gehört zu Deutschland“

Steibrück, SPD-Führungsmitglied sagte 2013: Ja, der Islam ist schon ein Teil unserer Gesellschaft.

 

Europa wird vom Islam verschlungen

Im Jahr 1945 lebten ca. 600 000 Muslime in Europa aber heute sind es schon 50 Millionen

Aufgrund des Lissabon Vertrages hat sich Europa verpflichtet weitere 50-100 Millionen aufzunehmen. Nich später als 2050 90% jener, die nach Europa eingewandert sein werden, kommen aus nordafrikanischen Ländern und den unteren Sahara Regionen und sind muslimische Immigranten.

Unter der Betrachtung all dessen kann sich der Islam bequem zurücklehnen und Zeit nehmen die Macht innerhalb einiger Generationen ind er freien Welt zu übernehmen. So wie die Nazis den Vorteil der Demokratie ausgenutzt haben so wird der Islam den leichten Zugang ausnutzen unter

Hinweis auf die Menschenrechte, die sie sobald an der Macht sind misbrauchen und sich einen Teufel um westliche Werte scheren werden.

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass die Einwanderungspolitk gescheitert ist weil die muslimischen Immigranten in Ghettos untergebracht wären. Bei Betrachtung der der ghettoähnlichen Lebensweise scheint dieses beabsichtigt zu sein. In Deutschland und auch anderen europäischen Ländern können wir beobachten, dass viele dabei bleiben, ihre Sprache zu sprechen, in eigenen Geschäften zu kaufen und Gemeinschaftszentren bauen mit Moscheen in der Nachbarschaft. Eine Parallelgesellschaft ist entstanden. Integration ist ein illusorischer Traum westlicher Politiker. Es gibt keine Integration im Islam und der Koran sagt dazu einfach und deutlich:

 

Sure 3:85 Jeder der anderes als den Islam als seine Religion anerkennt wird von Ihm nicht aufgenommen und er wird danach zu den Verlorenen gehören.

Sure 5:52 Oh die ihr glaubt, nehmt nicht die Juden und Christen zu eure Freunden. Sie sind Freunde zueinander und wer unter Euch sie zu Freunden nimmt wird einer von ihnen. Wahrlich Allah leitet nicht die ungerechten Menschen.   

Sure 5:58  Wenn ihr zum gemeinsamen Gebet ruft, treiben sie damit ihren Spott und ihr Spiel. Dies tun sie weil  sie Leute sind, die keinen Verstand haben.

Und nochmals, nachdem das alles gesagt wurde, es gibt zu viele naive Menschen in Europa und besonders in Deutschland, die öffentlich willkommen heissen, ja die Tore zum Mittelalter öffnen,die Welle der Muslime einlassen. Und ja, sie schreien, sie verstehen nicht warum einige Länder in Europa

Widerstand leisten aber eine Sache ist normal, der Schutz ihrer Grenzen und Integrität. Länder, die wenigstens differenzieren und die Bedrohung am Horizont erkennen sind Länder wie die Slowakei.

Der Artikel sagt unverblümt die Wahrheit über die Ziele des islam und warum Länder wie die Slowakei recht haben.

 

Slowakei hat das Recht Muslime abzulehnen

Die Slowakei hat angekündigt, dass sie keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen will weil es in der

Slowakei keine Moscheen gibt. Die links-gerichtete Daily Duma  versteht die Befürchtungen der Slowaken und glauben, dass das Limit der Toleranz auch im Rest Europas bald erreicht sein wird.

Muslime wollen an ihrer Kultur wie Sprache, Sitten und Gebräuche und Religion koste was es wolle in ihrer neuen Heimat festhalten. Sie schotten sich ab und sehen sich als eine separate und unabhängige Gemeinschaft. Es gibt davon endlose Beispiele in Europa, das kürzlich mit wachsender Verärgerung darüber reagiert. Anstatt die Muslime mit offenen Armen zu empfangen werden sich die Dinge langsam in den folgenden Monaten abkühlen. Der Trend ist schon fühlbar (wenn auch noch nicht in Deutschland)

Früher oder später werden die Europäer aufwachen und sehen, dass sie die Opfer einer Doktrin geworden sind, die nichts mehr mit der Idee  Europäischen Union als Gemeinschaft von souveränen Staaten.Es ist zu hoffen, dass die Slowaken nicht gezwungen werden,  Moscheen zu bauen, aber wer weiss.

 

Quelle: http://www.eurotopics.net/en/home/presseschau/archiv/article/ARTICLE168461-Slovakia-right-to-reject-Muslims

 

Lassen Sie mich zurückkommen auf die Helden des Atheismus und Humanismus und als Beispiel Sam Harris anbringen, der auch Politiker wie Geert Wilders stützt

 

http://www.slamophobiawatch.co.uk/sam-harris-backs-geert-wilders/

 

Wiederum, der Artikel ist extrem konzipiert Geert Wilders einen extrem Rechten Rassisten zu nennen. Sam Harris hat hat sogar einen längeren Aufsatz über Fitna und Geert Wilders geschrieben:

 „Es ist pervers von westlichen Medien über das Fehlen einer islamischen Reformation zu jammern und absichtlich eine Arbeit wie den Film Fitna von Geert Wilders zu ignorieren. Was glauben sie denn wie eine Reformation zustande kommen kann wenn nicht durch Kritik. Es gibt nicht so etwas wie ein Recht nicht beleidigt zu sein, in der Tat ich bin tief verletzt durch den Inhalt des Koran mit seinem offenen Hass auf Christen und Juden, Abtrünnigen, Ungläubigen, Homosexuellen und ich kann nicht seine Abschaffung verlangen“.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier:

http://www.huffingtonpost.com/sam-harris/losing-our-spines-to-save b 100132.html

 

Nach all dem was gesagt wurde könnte es scheinen, dass der Westen und andere Länder in ähnlichen Situationen ohne Hoffnung und verloren sind. Noch nicht muss ich sagen. Es ist nun eine Sache der Politik, ihren Kurs zu korrigieren und auch eine Angelegenheit der „Gutmenschen“ zu überdenken, dass was sie tun langfristig nicht gut ist oder war es nur eine kurzfristige Lösung, die emotionalen Bedürfnisse zu befriedigen, für das Bedürfnis immer Gutes zu tun. Augenblick scheint das Willkommenheissen und Retten illegaler Immigranten eine heldenhafte Tat zu sein, ein Akt der Solidarität und Humanität aber auf lange Sicht – und ich wage zu behaupten, dass es richtig ist – ist es der Anfang der Zerstörung der Menschenrechte  und Europäischer Werte für die wir Jahrhunderte gekämpft haben.

Ich unterschreibe, dass die Idee von Eurabia existiert – und hier sind mehr Einzelheiten dazu:

 

Eurabiaist eine politische Wortneubildung. Das Konzept wurde geprägt durch Bat Ye’Or Anfang 2000. Bat Ye’Or ( Pseudonym für Gisele Littman) macht eine europäische Verschwörung geltend Angeblich angeführt von Frankreich und arabischen Mächten, Europa zu Islamisieren und zu arabisieren und dadurch die bestehende Kultur zu schwächen und eine angebliche Ausrichtung mit den USA und Israel zu untergraben.

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Eurabia

 

Lassen Sie mich daher Rückschlüsse daraus ziehen mit was die Welt konfrontiert ist:

Wir haben eine Gruppe von Flüchtlingen, insbesondere aus Syrien, die echte Kriegsflüchtlinge sind.

Wir haben eine andere Gruppe von Flüchtlingen, die aus Westafrika und dem Balkan kommen und die bestimmt nicht Asyl brauchen.

Wir haben Flüchtlinge aus islamischen Staaten wie Afghanistan, Irak etc. um die sich  muslimische Bruderstaaten wie Saudi Arabien nicht kümmert und deren Status als Flüchtling zumindest fraglich ist.

 

Tatsache ist, dass illegale Immigranten als Opfer kommen, es wird oft genug gesagt, dass sie ihr Leben riskieren aber das Riskiko welches sie eingehen ist in vielen Fällen selbst gewählt. Wer ist das Opfer ? Auf lange Sicht  denke ich ist das Opfer Europa und das ist der Punkt wo ich die frage des falsch verstandenen Humanis aufwerfe.

 

Ich möchte ein letztes Beispiel für falsch verstandenen Humanismus geben worüber kein Humanist spricht. 

Ein thüringer CDU Wahlkreis hat eine Schule für lernbehinderte Kinder zum Flüchtlingsheim erklärt.

Also die Kinder mussten gehen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article145500055/Lernbehinderte-Schueler-sollen-Fluechtlingen-weichen.html

 

Seniorenheim muss Asylunterkunft weichen.

http://morbusignorantia.wordpress.com/2015/04/07/seniorenheim-mus-asyl-kaschemme-weichen/

 

Das Pflegeheim „Marie Schlei“ in Berlin-Reinickendorg wird ein Heim für Asysuchende. 75 Menschen müssen bis Ende März ausziehen.

http://www.morgenpost.de/bezirke/reinickendorf/article113516017/Pflegebeduerftige-muessen-Platz-fuer-Asylbewerber-machen.html

 

Asylsuchende, sogar illegale bekommen mehr Aufmerksamkeit als ortsansässige Kinder undbedürftige Ältere. Da ist etwas nicht richtig und dafür wird es einen Grund geben.

 

Lassen Sie mich schliesslich die Aufmerksamkeit auf die Behauptung richten, dass Kritiker der europäischen Immigrationspolitk rechts-extreme Politiker seien. Darum lassen sie uns erst diesen

Begriff klären:

Rechtsgerichtete Politik oder extrem rechte Politik sind Flügel der rechtsgerichteten Politik, die rechts vom Mainstream der rechten Mitte angesiedelt sind. Im traditionellen links-rechts Spektrum.

Sie richten sich oft aus auf Traditionen im Gegensatz zur Politik und Gebräuche die Modernismus widerspiegeln.

Nun das kann nicht für den Fall der Opponenten des Islam gelten oder für Befürworter  von Unterstützern und Politikern wie Geert Wilders.

Religion ist keine Tradition sondern eine Doktrin und in vielen Teilen der Welt ein Import, der die wahren Traditionen des Landes verwirft. Was z.B. die Philippinen betrifft war das Heidentum die historische Tradition. Islam steht im Gegensatz zur westlichen Politik, aber der islam ist keine Tradition und es ist sicher nicht zeitgemäss, Islam in der modernen Welt zu akzeptieren.

 

Ist die Kritik an der europäischen Immigrationspolitik Rassismus ? Nein, natürlich nicht denn die

Definition „was ist Rassismus“ wie eingangs in diesem Artikel erwähnt trifft nicht auf diese Beschreibung zu.

Steht die Kritik am Islam und der europäischen Immigrationspolitik im Widerspruch zum Humanismus? Nein, natürlich nicht denn Humanismus ist eine Ideologie, die den Aberglauben ablehnt und Kritik daran wie Immigration gehandhabt wird hat nichts damit zu tun

Es ist rein politischer Natur und hinsichtlich des Humanismus Sorge für Menschen und Bedürfnisse der lokalen Bürger und Steuerzahler soltte erste Priorität haben.

 

Ist es ein Akt der Humanität wenn man Muslimen hilft in das europäische System zu gelangen ?

Nein, denn Muslime wollen immer ihre Rechte wahren und werden  die ihnen gegebenen Rechte nutzen damit Erfolg zu haben.

                                                          

Und obwohl es viele moderate Muslime gibt, die nicht nach Islamisierung rufen wenn wir sie empfangen kennen wir dennoch nicht ihre zukünftigen Absichten. Aber wenn es um die Rechte von Nicht-Religiösen oder anderen Religionen geht, dann werden diese Rechte über Bord geworfen wenn Muslimen die Macht gegeben wird.

 

Ich will zusammenfassen was ich eingangs gesagt habe: Humanismus is eine philosophische und ethische Haltung, die den Nachdruck auf Werte und Wirkung des menschlichen Wesens individuell und in ihrer Gesamtheit legen, die kritisches Denken und Beweisführung ( Rationalität, Erfahrungen)

Über etablierte Doktrinen und Glauben stellen.

 

Wir sollen den Wert des menschlichen Wesens achten, ja, aber sollen wir auch jene achten, die den Wert des menschlichen Lebens missachten?

 

Aber: allgemein den Vorzug geben an kritischem Denken und Beweisführung über etablierten Doktrinen und Glauben

Oh ja, das ist genau das was Muslime nicht tun  und doch empfangen die Gutmenschen sie mit offenen Armen im Namen des Humanismus.

Ich rufe auf, den Humanusmus nicht zu missbrauchen und auch nicht im Namen des Humanismus zu handeln wenn im Grunde genommen viele nicht für das Ziel des Humanismus handeln. Leider verstehen viele Humanisten den Humanismus nicht, sie tendieren dahin ihn so zu interpretieren, dass er sie kurzfristig zufriedenstellt, ihnen eine positive Presse gibt und ihre Schuldgefühle nimmt.

 

Humanismus gerät im Augenblick aus dem Gleis

 

Epilog:

 

Ich, Thomas Fleckner, der Verfasser dieses Artikels bin auf unrealistische Weise beschuldigt und angegriffen worden zum Beispiel als Rassist.Ich habe 27 Jahre meines 45-jährigen Lebens im Ausland gelebt unteranderen in Grossbritanie, Belgien, Niedrlande, Deutschland ,The Gambia in

Westafrika und den Phillipinen (Asien). Ich ahbe für ausländische firmen gearbeitet und hatte persönliche Beziehungen mit Menschen dieser Länder. Ich bin homosexuell und stehe für legale

Reisefreiheit und Immigration. Die Absicht dieses Arttikels ist es auf die Gefahren einer Islamisierung

Hinzuweisen, unsere Werte und Grenzen zu schützen. Meine Zielsetzung ist der Schutz der Menschenrechte, der Redefreiheit und der Hinweis auf die Leute und Politiker, die die Menschen mit falschen Tatsachen absichtlich in die Irre führen und die Gefahren herunterspielen. Ich distanziere mich von jeglicher politischer rechts- oder links Etikettierung sowie Einseitigkeit. Wir haben gerade den Durchbruch geschaffen für gleichgeschlechtliche Partnerschaften und Ehen und davor Rechte für Frauen und Kinder. Wir können nicht mit offenen Augen und tatenlos  zusehen, dass dieses bedroht oder zerstört wird.

 

Thomas Fleckner

                                                                       

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

Slow Dance

This is a poem written by a teenager with cancer. She wants to see how many people get her poem. It is quite a poem, please pass it on. This poem was written by a terminally ill young girl in a New York Hospital. It was sent by a medical doctor Make sure to read what is in the closing statement AFTER THE POEM. SLOW DANCE Have you ever watched kids on a merry-go-round? Or listened to the rain slapping on the ground? Ever followed a butterfly's erratic flight? Or gazed at the sun into the fading night? You better slow down. Don't dance so fast. Time is short. The music won't last. Do you run through each day on the fly? When you ask, “How are you?” Do you hear the reply? When the day is done, do you lie in your bed, with the next hundred chores running through your head? You'd better slow down Don't dance so fast. Time is short The music won't last. Ever told your child, We'll do it tomorrow? And in your haste, Not see his sorrow? Ever lost touch, let a good friendship die Cause you never had time To call and say,'Hi' You'd better slow down. Don't dance so fast. Time is short. The music won't last.. When you run so fast to get somewhere, You miss half the fun of getting there. When you worry and hurry through your day, It is like an unopened gift.... Thrown away. Life is not a race. Do take it slower Hear the music Before the song is over.

By Wendy Ard

FORWARDED E-MAILS ARE TRACKED TO OBTAIN THE TOTAL COUNT.

Dear All: PLEASE pass this mail on to everyone you know - even to those you don't know! It is the request of a special girl, who will soon leave this world due to cancer. This young girl has 6 months left to live, and as her dying wish, she wanted to send a letter telling everyone to live their life to the fullest, since she never will. She'll never make it to prom, graduate from high school, or get married and have a family of her own. By you sending this to as many people as possible, you can give her and her family a little hope, because with every name that this is sent to, the American Cancer Society will donate 3 cents per name to her treatment and recovery plan. One guy sent this to 500 people! So I know that we can at least send it to 5 or 6. It's not even your money, just your time! Pls read n forward ... !!

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

German Atheists, and those are most
prominent in the former East Germany have a tradition maybe unknown
to other nations. It is called the Youth-Ordination (Jugendweihe)
that has it's roots around 1852, and was funny enough firstly used by
religious freethinkers like Eduard Baltzer.

The Youth-Ordination was
founded to show the expression of an individual youth, in the age of

reason, thus around his 14th year of age, turning back on
churches and religion. The Breslauer daily newspaper used the term
“Confirmation replacement celebration”, as the Protestant church
used and still uses the term confirmation, when a teenager officially
is confirmed to membership, after several months of bible classes.
1918 till 1933, during the Weimarer Republic, Youth-Ordination were
at its most popular, where nearly 95% of the youth were celebrated in
this way.

During the period that East and West
Germany were parted, East Germany took over this tradition, whilst
West Germany had again more religious influence after the war, and
only members who were also Atheists and of political parties like the
SPD (Social Democratic Party), also continued this celebration. The
HVD, the Humanist Organization Germany, was the institution
performing this step.

Former East Germany followed the
Youth-Ordination very seriously, and it took one year for the
teenager to complete it. During this year he or she attended in
classes dealing with company visits to awaken interest in different
jobs, speeches about sexuality and politics, dance classes and casual
afternoon meetings. On the final day sealing the celebration, all
participants would meet up in a hall or theater, large enough to
accommodate all from a certain region. Speeches were held and the
teenager would receive a certificate and flowers.

In Switzerland and Austria, the youths
are already 18 when participating, and it is called a secular
celebration, more focused on introducing the political system and the
culture of the country.

This more than 150 years old tradition
is now being continued under another name, but with the same aims and
goals. Instead of calling it Youth-Ordination it is now called
Youth-Celebration, maybe to neutralize the term more, as former East
Germany was a non-democratic socialist country, allied with former
communist Russia. The preparation time is used nowadays to give
support and help knowing the political culture, humane dealing with
fellow humans and a guideline to creatively deal with problems in
life, developing a self-determined life, without religious
paternalism. The goal is to show and give courage to engage in a life
led by one self.

In contrast to the religious
confirmation or communion, this Atheist guide into adult life, also
includes lectures about religion and their beliefs, and dealings
related to knowledge, tolerance, rights and obligations, conflict
solutions and humanity, Human Rights and Sexuality.

The period has been shortened to 4
months.

This form of celebration, gives Atheism
a face and a belonging, specially welcome and often needed and
requested by the youth. The community churches give to their youth
had of course the simple idea of having fun with fellow believers and
the sense of belonging, yet blending out the big life-lie presented
and forced into the brain of the vulnerable youth.

The Youth-Celebration also offers this
community, but in remains human and natural, without discrimination
towards minorities and women, still educating about the different
religions, and leaving the teenager free in his or her mind.


By Thomas Fleckner

 

IMAGE 2016 - The year the music died
Friday, 30 December 2016
2016 - The year the music died   Music is a huge part of peoples life. They may listen to it, they may sing or they may play an instrument; the least give it to us as professionals. David Bowie... Read More...
IMAGE 2017 - The clash of future freedom or past suppression at its peak
Wednesday, 28 December 2016
  2017 - The clash of future freedom or past suppression at its peak   Although Europe is in the center of contradicting clashes, it is also in the center of central decision... Read More...
IMAGE The Norwegian hacker
Sunday, 18 September 2016
  Several weeks ago, ARose - The natural fit was hacked again. Due to an IP tracker installed the IP address could be retrieved and it was possible to narrow down the possibilities, leading to... Read More...
IMAGE Review 2015 - No sentimantal adjustments for 2016
Thursday, 31 December 2015
  Review 2015 - No sentimantal adjustments for 2016   German Chancellor Angela Merkel is presently seeing herself in a situation of failed policy and a larger growing group of people in... Read More...
IMAGE Islamisation of Europe - Article series
Tuesday, 08 September 2015
  Islamisation of Europe - Article series   Europe is experiencing a creeping islamisation. Many Islamic states don't want to take in refugees from Syria. People from non-war countries... Read More...
IMAGE German elections countdown to the known. But....
Saturday, 02 September 2017
  German elections countdown to the known. But....   With all means the present government and the main stream 'leftist' tendentious media has done all to suppress or even blend out all positive... Read More...
IMAGE Enough is enought! Europe's false priorities is killing the continent!
Wednesday, 24 May 2017
  Enough is enough! Europe's false priorities is killing the continent!   After every and each terror attack European politicians and media call to carry on as if nothing happened. It's shocking,... Read More...
IMAGE Macron, a wolf in a sheep fur
Tuesday, 09 May 2017
  Macron, a wolf in a sheep fur   Macron is the new elected president of France. An outsider, a newcomer, without a party; so he needs to form a parliament. A smooth handsome looking 39 year old... Read More...
IMAGE Geert Wilders and the falling mask of the left
Saturday, 22 April 2017
  Geert Wilders and the falling mask of the left   Convex Kafka, a Dutch 'rapper', real name Bouke van de Vrugt, from the Dutch town of Deventer thinks that Geert Wilders, the leader of the PVV... Read More...
IMAGE London under shock - Islam again
Friday, 24 March 2017
  London under shock   Terror attacks are "part and parcel of living in a big city", London mayor Sadiq Khan claimed in 2016. Another package was delivered now again. More than 40 people were... Read More...
IMAGE The 2017 Pride March in the Shoe Capital of the Philippines
Wednesday, 28 June 2017
  The 2017 Pride March in the Shoe Capital of the Philippines   Forty-eight years after the Stonewall riots which inspired the very first ever LGBT Pride Parade in the world a year later, and... Read More...
IMAGE BUGSO: The movie Premiere
Wednesday, 21 June 2017
  BUGSO: A Movie About HIV / AIDS Awareness   Never in my entire life had I seen a Filipino film that dealt with the topic of HIV / AIDS with so much emotion, depth and technical details.  The... Read More...
IMAGE Join us at the Pride March Marikina
Sunday, 28 May 2017
  Join us at the Pride March Marikina   For all people who are in support of the LGBT community and its cause it is time for one of the "must join" events. lgbtBUS was the organiser of the first... Read More...
IMAGE Bugso, the new movie Regie Pasion and Thomas Fleckner of lgbtBUS in important cameo roles
Saturday, 20 May 2017
Bugso, the new movie announced   Regie Pasion and Thomas Fleckner, both President and CEO of lgbtBUS Philippines, have important cameo roles in this new Movie coming out soon, and to be shown on DVD... Read More...
IMAGE The lgbtBUS 2nd Fun Run
Wednesday, 10 May 2017
  The lgbtBUS 2nd Fun Run   It was an extremely hot Sunday morning on May the 7th, when lgbtBUS held its 2nd Fun Run for the cause of HIV/AIDS awareness. Regie Pasion, President of lgbtBUS, and... Read More...
IMAGE Humanism Betrayed - The BHA exposed
Tuesday, 06 September 2016
  Humanism Betrayed - The BHA exposed   Secularism is a movement towards the separation of religion and government. Religious laws based on scriptures such as Christian doctrines or Sharia... Read More...
IMAGE It's Labor Day again - May 1
Friday, 01 May 2015
  The 1st of May Labor Day is celebrated in more than 80 countries world wide. Mostly Labor Unions march the streets with their members to remember the fights for better working conditions,... Read More...
IMAGE The true and twisted definition of Human Rights
Friday, 30 January 2015
  The true and twisted definition of Human Rights     The organization of Islamic cooperation is composed of 56 States of which Islam is embraced and used as the state religion. This... Read More...
IMAGE The Atheist oasis in the east of Europe
Wednesday, 24 July 2013
  The Czech Republic is an east European country with a very special touch. Next to Estonia, it is the most irreligious country in east Europe, one of the former east block countries. Of course... Read More...
IMAGE North Koreans are vaccinated with propaganda from childhood
Wednesday, 24 July 2013
    The same as religions indoctrinates peoples from early age, North Korea's regime programs it's citizens into a constant mindset of war. As North Korea was always known for it's... Read More...
IMAGE The third attempt to conquer Europe – Historical evidence
Tuesday, 12 December 2017
  The third attempt to conquer Europe – Historical evidence   Europe is in danger, it is about to lose its freedom, culture and history.   In old days, it was a pure religious war, but now in... Read More...
IMAGE There is a responsibility
Saturday, 18 November 2017
  There is a responsibility   Club leaders are responsible for their club, organization leaders for their org’s, political leaders for their country; but it doesn’t end here. Labels come with... Read More...
IMAGE The German awakening – A reflection on the national 2017 elections
Sunday, 01 October 2017
  The German awakening – A reflection on the national 2017 elections   As the sun rose on Sunday the 24th of September this year 2017, roughly three quarter of the eligible voters took the road... Read More...
IMAGE AfD - The only alternative - Manifesto for Germany
Saturday, 02 September 2017
  AfD - The only alternative - Manifesto for Germany   AfD - Manifesto for Germany   Bundestagswahlen 2017 (German - Deutsch)   https://bundestagswahl-2017.com/afd/ Read More...
IMAGE The German problem with the new “Marriage for all” agreement
Sunday, 02 July 2017
  The German problem with the new “Marriage for all” agreement   The German national elections are on the door step, ahead of power hungry Merkels wish to run for a fourth term in the office of... Read More...
IMAGE How the German TV promotes supporting and hiding illegal Muslim migrants
Saturday, 22 April 2017
  How the German TV promotes supporting and hiding illegal Muslim migrants   German public service broadcaster ARD is featuring a weekly series called "Lindenstrasse". Its a leftist... Read More...
IMAGE Seperation of church and state? I dont think so!
Friday, 21 October 2016
  Donald Trump Heckled by New York Elite at Charity Dinner   Lets put the topic aside. But secular democracy should be without priests! U.S. presidential campaign tensions seeped into a... Read More...
IMAGE German newscaster Claus Kleber tendentious insult
Sunday, 25 September 2016
  German newscaster Claus Kleber tendentious insult   Dear ZDF News Team   I am referring in this letter to the News of the 21st September 2016 presented by Mr Claus Kleber, calling... Read More...
IMAGE Humanism Betrayed - The BHA exposed
Tuesday, 13 September 2016
  Humanism Betrayed - The BHA exposed   Secularism is a movement towards the separation of religion and government. Religious laws based on scriptures such as Christian doctrines or Sharia... Read More...
IMAGE European Humanism derailed
Sunday, 30 August 2015
      European Humanism derailed - What is Humanism?     “Humanism is a philosophical and ethical stance that emphasizes the value and agency of human beings, individually... Read More...
IMAGE Why Humanism is not a left wing exclusiveness
Saturday, 22 April 2017
  Why Humanism is not a left wing exclusiveness   Humanism is an outlook or system of thought attaching prime importance to human rather than divine or supernatural matters. Humanists stress the... Read More...
IMAGE Do-Gooders are not good doers - The downfall of Humanism
Saturday, 22 April 2017
  Do-Gooders are not good doers - The downfall of Humanism     An alien space ship crashes in the Arctic, and a group of army pilots fly to check it out. Inside the space ship they find wounded... Read More...
IMAGE ARose askes for help .... Please read! Please share!
Monday, 28 November 2016
  Slow Dance This is a poem written by a teenager with cancer. She wants to see how many people get her poem. It is quite a poem, please pass it on. This poem was written by a terminally ill... Read More...
IMAGE Europäischer Humanismus entgleist
Sunday, 27 September 2015
  Europäischer Humanismus entgleist     Was ist Humanismus? Humanismus ist eine philosophische und ethische Haltung, die den Wert und die Wirkung des Menschen  in den Vordergrund... Read More...
IMAGE Unboxing Humanism
Monday, 01 July 2013
    The dwellers within the eclipsed peninsula of Scandinavia are unsung evidences that one can be morally principled without religion so long as you have empathy, ethics, and conscience as... Read More...
IMAGE A Special Occasion for the Atheists of Metro Manila
Monday, 08 May 2017
  A Special Occasion for the Atheists of Metro Manila   In a country where its society is influenced by the Catholic religion, a meet-up which is being attended by non-believers is quite rare and... Read More...
IMAGE FEAR.
Friday, 14 August 2015
  “A man either lives life as it happens to him, meets it head-on and licks it,    or he turns his back on it and starts to wither away.”... Read More...
IMAGE The irony of the religious LGBTs
Tuesday, 13 May 2014
  They even agree with the anti LGentimeBT snts of the Catholic priests who declaim their biases on their pulpits. The Catholic leaders indeed have an evident and obvious repulsion against LGBTs... Read More...
IMAGE Atheists and Humanists should act as role models
Saturday, 01 June 2013
    Only certain countries are lucky and privileged to be secular, and situated with an Atheist or at least not religious dominant influenced society. But be it so, many countries are... Read More...
IMAGE When the belief is satisfied, reality is left behind Pets and Atheism –
Wednesday, 24 April 2013
    Followers of religions believe in life after death, well, not all of them to be fair. This gives them an imaginary eternity, a feeling of perpetual comfort and salvation from the... Read More...
IMAGE Indonesia: Another case of religion poisons everything
Saturday, 20 May 2017
  Indonesia: Another case of religion poisons everything   On May 17 2017, we could read that a Sharia court in Indonesia’s Aceh province had sentenced two men for having gay sex. The court... Read More...
IMAGE The LGBT Quest for Equality Continues
Monday, 20 June 2016
  The LGBT Quest for Equality Continues     It has already been a week since the deadliest mass shooting in modern American history took place in Orlando Florida in 12 June 2016, where... Read More...
IMAGE The right to raise children
Wednesday, 24 July 2013
  In many constitutions it is clearly stated that men and women are equal, thus should be treated equally, have the same rights and opportunities. In our world the standard for families is... Read More...
IMAGE Looking back at the 2013 IDAHO day
Friday, 24 May 2013
  Last May 17, different LGBT groups in Metro Manila celebrated the IDAHO Day in the Cubao Expo.  IDAHO stands for International Day Against Homophobia and is celebrated annually to... Read More...
IMAGE The timeline and natural fact of LGBT's
Monday, 20 May 2013
  Homosexuality as a used word in ancient times and the expression of sexuality is not straight forward, but has to be interpreted out of evidential writings, concluding from the way of writing... Read More...
IMAGE Walmart removed Israel costume from its assortment
Friday, 30 October 2015
  Ahead of the American Halloween, retail giant Walmart had to react to the growing criticism from Muslim and ethnic Arab US citizens, due to its offer of an IDF costume. The IDF is the Israel... Read More...
IMAGE Bizarre Texas law finding - Dildo attack!
Friday, 16 October 2015
  Questionable gun laws have always existed in Texas. But the law, which was passed and was enforced on August 1, 2016, is even going too far for many Texas weapons friends. (Read the law... Read More...
IMAGE Mike the headless chicken
Friday, 15 March 2013
  Browsing the internet is the fastest way of coming round the world nowadays, getting the latest information’s and sometimes the most curious   Read More...
IMAGE The muslim terror doll
Sunday, 17 February 2013
    Read More...
IMAGE The bike in the tree
Thursday, 03 January 2013
  Nothing supernatural happened when the mother named Helen Puz, 99 years old, of son Don read in the neawspaper, that in Vashion Island, Washington   Read More...
IMAGE The Economist - A one sided claim
Sunday, 25 December 2016
  The Economist - A one sided claim   In the 23rd issue of the Economist, dated December 17, one article strikes the eye; its called "Creating a digital totalitarian state". It starts... Read More...
IMAGE Win an amazon gift code - Great chance!
Thursday, 19 November 2015
    Sweeten your season with a chance to win purchase balance for amazon     This is a great opportunity to win an amazon gift card / code. Don't miss this, so that you can buy... Read More...
IMAGE ALFA - A new party, a new hope?
Tuesday, 08 September 2015
    ALFA - A new party, a new hope?   Since July 19 2015 Germany has a new party. Split off from the AfD (Alternative for Germany) the new ALFA Party (Alliance for Process and Renewal)... Read More...
IMAGE Google Glass - See the future is here
Thursday, 01 August 2013
  Google Glass (styled "GLΛSS") is a wearable computer with an optical head-mounted display (OHMD) that is being developed by Google in the Project Glass research and development project, with... Read More...
IMAGE Ayala Museum
Tuesday, 15 January 2013
  Read More...
IMAGE Nudging - The 'other' way of mass manipulation
Wednesday, 25 January 2017
  Nudging - The 'other' way of mass manipulation   "Nudge or nudging is a concept in behavioural science, political theory and economics which argues that positive reinforcement and... Read More...
IMAGE The Original 25th of December Celebrations
Tuesday, 20 December 2016
  The Original 25th of December Celebrations   Before the onset of the New Year, people around the world would annually celebrate a festivity called Christmas.  And those folks... Read More...
IMAGE The human psychology on ones position - Radicalism
Saturday, 19 November 2016
  The human psychology on ones position - Radicalism   Radicalism is a result of oppression, suppression or isolation. It is the call for attention in regards to something... Read More...
IMAGE The Abuse of “Conditioning” By Religion
Sunday, 18 September 2016
  The Abuse of “Conditioning” By Religion   Religion is in our face every day even if we have made it out of the hands of those who abuse the minds, the religious conditioning is still... Read More...
IMAGE Pascal’s Wager: Is it Your Best Bet?
Thursday, 15 August 2013
  The Wager.   “What if you’re wrong?” It’s a common question theists ask to non-believers.  What if you’re wrong and god exists and sends you to hell for your non belief?... Read More...

Supportive of:

Supported actions:

Associated with: